Website Logo

HDDS-30 vernichtet elektronische Datenträger

29.03.2017

Das Hunkeler Document Destruction System HDDS-30 sichert eine zuverlässige Vernichtung elektronischer Datenträger. Der Vernichtungsvorgang wird über den Hunkeler Control Manager gesteuert, überwacht und benutzerspezifisch protokolliert.

Im Februar präsentierte die Hunkeler Systeme AG auf einer Fachmesse in Luzern das Hunkeler Document Destruction System HDDS-30. Das HDDS-30 zerkleinert neben Papierdokumenten elektronische Datenträger wie Desktop-Computer, Laptops, Smartphones, Tablets und Festplatten. Auf elektronischen Datenträgern gespeicherte Informationen werden gemäss der Norm „Datenträgervernichtung DIN 66399“ sicher zerstört.

Der Vernichtungsvorgang wird am Hunkeler Control Manager gesteuert, überwacht und protokolliert. Zur Aktivierung des HDDS-30 müssen sich Benutzer mit ihrem Namen am Control Manager anmelden. Dank der Identifizierung kann jedes einzelne Objekt, das vernichtet worden ist, zurückverfolgt und dem jeweiligen Benutzer eindeutig zugeordnet werden.

Im HDDS-30 ist ein leistungsfähiges Zerkleinerungseinheit mit starken Schneidmessern verbaut. Abhängig vom Werkstoff zerkleinert das System bis zu 200 Kilogramm Material pro Stunde. Ein Sieb lässt nur jene Teilchen passieren, die eine in der DIN-Norm 66399 vorgeschriebene Gösse erreicht haben. Je nach Anwendung und Anforderungen variiert die Teilchengrösse zwischen 15 und 40 Millimeter. Die Zerkleinerungseinheit arbeitet auf niedrigen Touren bei hoher Laufruhe und verursacht nur geringe Mengen an Staub.